11. Simson - wieder eine Schwalbe

Seit Februar 2008 besitze ich nun noch eine Schwalbe. Schließlich muß ich ja meinem Namen "Schwalbenfahrer" auch in Ehre halten. Ich hatte mir eigentlich fest vorgenommen, keine weiteren Mopeds mehr zu kaufen, da ich einfach keinen Platz mehr dafür habe. Als ich diese Schwalbe jedoch bei Ebay für 200 Euro inklusive einer Menge Teile erblickte, konnte ich mich nicht mehr zurückhalten.

Einige Daten:
Fahrzeugtyp
KR 51/1
Hubraum
49,6ccm
Leistung
3,6 PS / 2,65 kW.
Baujahr
1968
mein Verbrauch
Spritmonitor.de

An der Schwalbe wurde von meinem Vorgänger schon begonnen, Umbaumaßnahmen zu machen, die ich schnellsmöglich wieder zurückgebaut habe. So hatte sie einen Sportauspuff, einen nicht funktionierenden BING- Vergaser, eine kaputte Kickstarterwelle, einen falschen Reflektor und viele andere Krankheiten. Hier ein Bild aus den Anfängen:

Nach einigen Handgriffen war sie dann auch schon wieder fahrbereit:


Jetzt konnte ich damit beginnen, mich um die Feinheiten zu kümmern. Regenerierter Motor, neuer Auspuff (original DDR), neuer BVF-Vergaser und viele Verschleißteile.Die originale Sitzbank hatte einen Riß und da meine Mopeds alle draussen stehen müssen, tauschte ich sie gegen eine intakte Sitzbank neueren Baujahres ein. Das ist natürlich schade, wenn man einer 68er Schwalbe ihre alte Sitzbank wegreißt, jedoch wollte ich, daß die originale Sitzbank bei einem anderen Sammler mit Herz noch viele weitere Jahre unbeschadet übersteht. Sie hat leider an vielen Stellen sehr gelitten und ich versuche, so nach und nach, sie wieder soweit aufzubessern, daß sie unbeschadet noch weitere 40 Jahre fahren kann. Sehr oft entdecke ich an dieser alten Schwalbe so manche Details, die es an den neueren Schwalben nicht mehr gibt. Als erstes wird wohl der schöne Tacho in die Augen fallen:

Es fällt auf, daß sie noch nicht sehr viele Kilometer auf der Uhr hat. Sie wurde quasi für mich eingefahren und ich darf nun das Fahren genießen ;-)

Hier noch ein weiteres aktuelles Bild meiner Schwalbe. Man kann erkennen, daß ich die Anhängerkupplung demontiert hab. Darunter verbirgt sich noch der originale Lack der Schwalbe. Ich bin derzeit am Überlegen, ob ich bei Gelegenheit diesen Lack wieder neu auf die Schwalbe lackieren lasse.

 

 

Last Update: 30.05.2009